Sonntag, 21. Oktober 2012

Eulenkette und Shelly-Teaser........

 Manche Dinge hole ich immer wieder gerne aus den Schubladen. Wie auch in diesem Jahr wieder
die schöne Eulenkette

 und mein heiß und innig geliebter Herbstwandbehang.....Da wird es doch gleich gemütlich und
kuschlig. Eigentlich hätte ich zu gerne noch einen Äpfelchenquilt oder einen Ragtimequilt für´s Sofa.
Mal sehen.......

Aber werft erstmal hier einen Blick drauf. Meine 1. Probe-Shelly....ein Glück erstmal Probe genäht. Bei meiner Größe eine gute Idee, schließlich würd ich so mal locker 1,5 m wertvollen Jersey vernähen.
Ich meine bei dem ein oder anderen Blog das gleiche Problem gesehen zu haben. Hier seht ihr die Rückseite der Shelly. Ich hatte viel zuviel Stoff am Nacken und mußte so tricksen. Meine liebe Kaddi hat mir jetzt
einen Tipp gegeben, dass ich auch eine Knopfleiste im nachhinein machen könnte, was ich auch machen werde....so sieht es ja unmöglich aus. Auch werde ich den Schnitt nun etwas verändern *dickenSchmatzanKaddi* damit ich von vornherein weniger Stoff im Nacken habe. Aber blöd ist das schon. Hattet ihr das gleiche Problem? Wie habt ihr es gelöst?

Viele liebe Grüße
eure Myri      

Kommentare:

  1. Hallo,
    irgendwie verstehe ich nicht was Du meinst, habe schon ein paar Shellys genäht ohne Probleme.
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Lach, du Eule :) ...und nachher bin ich schuld, wenn's schief geht.
    Vielleicht liegt's ja sich am ( Ripp? )Stoff?
    Ausprobieren ;)

    Küssi und gutes Gelingen
    Liebst, Kaddi

    AntwortenLöschen
  3. ... manchmal hat frau es einfach im gefühl, wann es sinnvoll ist, erst mal ein probeteil zu nähen. ging mir auch schon so !

    viele ♥-liche grüße
    marion

    AntwortenLöschen