Montag, 16. Juli 2012

Spiegelreflexkamera - eure Erfahrungen?

Ihr Lieben,
der Urlaub ist nicht mehr weit und wir tragen uns mit dem Gedanken uns eine Spiegelreflexkamera zuzulegen.

Fakt ist jedoch, dass ich diese Kamera überwiegend bedienen werde und ich bin ein blutiger Anfänger und möchte auch nicht zum Profi-Fotograf werden.

Fotografieren macht mir Spaß, aber ich möchte nicht Hundert Einstellungen selbst vornehmen müssen und diese am besten noch in Kombination, dann noch mit verschiedenen Objektiven. Das hört sich für einen wirklich guten (Hobby)-Fotograf vielleicht etwas "crazy" an,  ist aber so.

Wichtig ist mir in diesem Fall folgendes:

-schneller Auslöser/Serienaufnahmen
-sehr guter Zoom, dass man auch Gebäude/oder bewegte Motive in 100 m Entfernung noch gut fotografieren kann
-gute Aufnahmen auch bei Dunkelheit
- Videofunktion

Nach den bisherigen Recherchen wird die Eos-Serie der Canon nichts für mich sein, weil eher für Profis gemacht. Dann doch eher Nikon oder Pentax? Was meint ihr?

Welche habt ihr und wie ist die Bedienung?

Herzlichen Dank schon jetzt für eure Tipps!
Und auch nochmal ein dickes Dankeschön für die tollen Kommentare meines vorherigen Posts.

Eure Myri

Edit: Mh, jetzt weiß ich grad gar nichts mehr. Hab derzeit ne canon powershot sx200IS. Ich dachte, wenn ne neue, dann ne "gescheite" und ich denke, wenn ich mich erstmal eingelesen habe, hab ich bestimmt auch Spaß am ausprobieren und auch Objektivwechsel usw. aber halt keine 4 oder 5 Objektive und zu kompliziert fänd ich auch blöd. Ich finde die Pentax hört sich gut an und die hat soweit ich geschaut habe auch eine Videofunktion, genau wie die Canon EOS auch, sogar in HD-Qualiltät. Oder hab ich da was falsch verstanden *kopfkraztundschonmalschämengeh*?    

Kommentare:

  1. hi myri,

    ich bin eine technische null. hab weder lust noch zeit so multifunktionssachen zu lernen :-)

    hatte echt schiß vor so ner camera - aber mit einer digicam kam ich auch nicht mehr weiter...
    mein mann hat mir daher die canon EOS 600D gekauft.
    einmal eingestellt kann´s los gehen.
    sie hat zwar gutes gewicht, aber selbst ich als technische null kann die bedienen.
    rot ist auch auf dem bild rot, blau ist auch auf dem bild blau.

    schau mal diese bilder von meinem post an:
    http://lillis-elfenwerkstatt.blogspot.de/2012/05/urlaub-neeeee.html

    da ist nix extra eingestellt - einfach nur rangezoomt :-)

    lg

    lilli

    AntwortenLöschen
  2. Mmhhh schwierig... ich denke, dass eine Spiegelreflex eigentlich gar nicht das ist, was du suchst. Da werden weder Canon noch Nikon noch sonst eine Firma deinen Wünschen gerecht.

    Da solltest du dich vielleicht lieber mit einer guten Kompaktkamera ausrüsten, z.B. diese hier: Panasonic Lumix DMC-TZ22EG.
    Die kann im Prinzip all das, was du dir wünschst, dazu brauchst du keine DSLR, das wäre rausgeschmissenes Geld.

    Ich habe z.B. eine Systemkamera, weil mir wichtig war, dass ich die Objektive wechseln kann, aber das ist ja wiederum für dich nix, von daher kommt das auch nicht in Frage.

    Überlegt euch das nochmal, ob eine SLR wirklich sinnvoll ist!

    LG und viel Erfolg
    Nadine

    AntwortenLöschen
  3. hm, ich hab ne Sony, da passen nämlich auch Minolta Objektive

    AntwortenLöschen
  4. Du, ich hab ne Panasonic Lumix. Würd die für nix eintauschen ;o). Die macht alle Fotos, die ich will und hat den Eselmodus... (IA ;o) Intelligente Automatic) also für Fotodeppen - man braucht garnix einstellen und egal, was ich fotografiere, es wird IMMER scharf. Aber ist halt ne handliche kleine und keine Spiegelreflex.
    Wobei ich einen Mitbewohner hab, der hat ne Canon EOS 1100D. Für Einsteiger und Fortgeschrittene. Komm doch mal vorbei, der zeigt Dir bestimmt alles *grins*. Der sagt grad, die sei recht einfach zu bedienen. Also musste mal nach WI rübbafahren *schonmaldenkaffeeaufsetz*. Und nen Gruß soll ich Dir ausrichten. Vom Mitbewohner *lol* *kicher* *hihihi*. Und nen Kaffee kocht ER Dir *augenroll*... :o))

    AntwortenLöschen
  5. Nur als Tip - eine Spiegelreflex hat keine Video-Funktion, sonst wäre es keine Spiegelreflex.
    Und wenn Du keine Objektive wechseln willst usw., warum dann eine Spiegelreflex und nicht eine gute (vllt. etwas größere) "normale" Digicam?
    Ich habe eine Canon 450D und bin damit voll zufrieden - nutze aber auch vom Macro bis 500 mm meine Objektive - je nach Motiv und Laune.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Die Canon 600D ist spitze und ein richtiger Goldschatz aber auch damit ist es nicht getan... Gute Wahl liegt bei den Objektiven, da muss man auch bescheid wissen sonst tappt man im Dunkeln. Ich liebe sie aber ich muss täglich lernen.. und noch immer werden die Bilder nicht soo wie ich es will... Abwer ich habe sie auch noch nicht lange und bin noch am üben
    lg Aylin.

    AntwortenLöschen
  7. hallo
    also die die canon 600d hat auch eine hd vidio funktion und dieses "IA" also wirklich nur noch draufhalten und auslösen. klar kann man wenn man will noch einstellen aber braucht es eben nicht.. die 1000d hat das alles noch nicht so weit ich weiß.
    zudem hat die wie die pantax glaube ich das die das auch war ein dreh und klappbaren monitor würde den nie wieder missen wollen hatte ich schon am meiner canon pro1
    evtl reicht aber wirklich eine gute kompakte aus da die spielrefes kammera ja einfach recht groß und schwer ist.
    schau mal bei amazon da gibt es immer so schöne bilder von kunden bei den kameras und frau bekommt einen eindruck von dem was möglich ist.
    hat mir oder meiner schwester schon bei der findung geholfen.

    mfg mone

    AntwortenLöschen