Sonntag, 3. Oktober 2010

Labels/Namensbändchen selbst herstellen.....

Vor einiger Zeit habe ich diese Folie bei Al*** mitgenommen. Für glaube 4,50 EUR 10 Blatt.
Geht es euch auch so, dass wenn ihr Labels bestellt, ihr euch kaum entscheiden könnt, welche Farbe, welches Motiv, etc. pp. ihr nehmen sollt? Also mir geht es immer so. Nun hab ich grade rosa Labels daheim, aber eigentlich bräuchte ich auch öfter mal "neutrale" Labels, oder welche für Jungssachen.
Hier kommt der ultimative Tipp. Herzlichen Dank hierfür!!!!
 
Da ich sehr viele Schrägbänder daheim habe, hab ich es mit Schrägband probiert. Hier in hellbraun und rosa.
Das waren die Labels vom 1. Blatt. Hier sind mir die "Dingbats" etwas zu klein geraten. Aber dennoch schön richtig schön.

Hier beiges Schrägband mit schwarzer, grauer und hellblauer Schrift. 

Also gepunktetes Schrägband eignet sich nicht sooo gut. Im Original sieht es nicht so sehr verwirrend aus, wie auf dem Bild. Also man kann sie schon benutzen ohne Kopfweh zu bekommen ;-)

Hier ein Versuch mit Paspelband. Nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Wenn man allerdings das Label zuschneidet, aufnäht mit Zickzackstich, dann sieht man die Klebefläche nicht mehr und es sieht auch schön aus. Das rote Punkte-Schrägband mit schwarzer Schrift sieht auch ganz schön aus. Im Original auch schöner als hier auf dem Bild.



Und oben, die Schrift und die Dingbats (Motive) sind vom 2. Blatt. Hier habe ich die Dingbats viel größer gemacht und das sieht sofort viel hübscher aus. Richtig professionell, gell?!
Zu sehr verschnörkelte Schrift werd ich nicht mehr nehmen, mir gefällt die Schrift oben sehr gut. Klar und doch verspielt.
 
 

 Hellgrünes Schrägband und türkises Schrägband mit diversen Schriften und Farben. 



Mein Labelglas ist nun schon schön gefüllt. Die nächsten Tage werd ich sicher noch rosa und rote Labels machen mit Pilzen und Herzen. Das macht wirklich Spaß, auch später dann die tolle Auswahl, die man an Labels zur Verfügung hat. Mit zwei Blättern der Folie hab ich fast 80 Labels herausbekommen.

Mit der Folie kann man ja noch sooo viele andere tolle Dinge machen, wie ich schon vor einiger Zeit hier so oft gelesen habe.  Wir haben soschöne Kinderbücher, unter anderem auch die Weihnachtsbücher von Mauri Kunnas mit zauberhaften Illustrationen. Mal schaun, was der Scanner da so hergibt.
Aber hiervon mehr in den nächsten Wochen....... Erstmal kommen morgen Bilder vom Spätsommerwichteln.
Ob ihr es glaubt oder nicht, ich hab wohl das hässlichste Tilda-Schaf genäht für mein Wichtelkind aller Zeiten *schäm*. Anstatt die Nase zu sticken, hab ich sie aufgemalt mit Stoffmalfarbe. Das hätte ich besser lassen sollen. Ein Glück sind noch zwei andere genähte Sachen im Paket...*rotwerd*. Aber ihr seht´s ja morgen selbst.  


Bleibt gesund im Gegensatz zu mir. Ein Bandscheibenvorfall reicht wohl nicht. Hab seit Tagen eine Grippe, wie ich sie schon seit Jahren nicht mehr hatte *huuuuust*. Wohl ein Nebeneffekt vom Cortison. Echt klasse. Wie schön, dass ich mich da über solche Dinge, wie die selbstgemachten Labels diebisch freuen kann........

Eure Myri

Kommentare:

  1. Liebe Myri, Deine Labels schauen alle toll aus. Ich stehe aber gerade auf der Leitung, wie hast Du das gemacht???
    LG Yles

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Myri, danke für den klasse Tip.
    Hast du schon gesehen, dass ich einen neuen Blog habe????

    Liebe Grüße Laura

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Yles,

    schau mal genau in meinem Post, da hab ich den Link integriert. Geht ganz einfach wirklich. Du brauchst nur die Folie und bißchen Zeit. Schriften und Dingbats kann man sich im Internet kostenlos runterladen und so kannst du tolle Labels selbst machen.

    Lieben Gruß myri

    AntwortenLöschen
  4. Sehr cool. Gefällt mir.... die Mühe hat sich gelohnt. Da kann man sicher Stunden mit verbringen. ;)

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Super klasse Tipp ... ich habe noch soviel T-Shirt-Folie hier rumliegen bei der ich nicht wußte, was ich damit machen soll.
    Vielen Dank ....

    AntwortenLöschen
  6. Super, danke für die Anleitung - werd`ich demnächst auch mal ausprobieren!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee mit der Folie.
    Deine Bändchen sind echt toll!
    Liebe Grüße und danke für den Tipp

    AntwortenLöschen
  8. Hi, ich habe Dir den Liebsten-Blog verliehen ... hihiii ...

    http://maritta-koch.blogspot.com/2011/01/liebster-blog.html

    AntwortenLöschen